Sie sind hier: / AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Liefer- und Zahlungsbedingungen der
BSN Vertriebs- und Beratungsgesellschaft mbH (nachstehend Fachverlag genannt)

Geltungsbereich
Diese Bedingungen gelten für alle Geschäftsvorgänge zwischen dem Fachverlag und dem Besteller, sofern nichts anderes schriftlich bestimmt ist

Angebote
Angebote sind freibleibend. Sofern Angestellte oder Dritte mündliche Abreden treffen oder Zusicherungen geben, die über den schriftlichen Vertrag hinausgehen, sind diese durch den Fachverlag schriftlich zu bestätigen.

Bestellungen
Rechtsverbindliche Bestellungen kommen durch schriftliche Bestellung per Post, per Fax, per E-Mail, über den Internet-Shop oder durch  telefonische Bestellung zustande. Es entsteht ein Vertragsverhältnis.

Widerruf für Verbraucher
Der Besteller kann, sofern er Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Besteller und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB, jedoch nicht, bevor der Kaufvertrag durch die Billigung des gekauften Gegenstandes für den Besteller bindend geworden ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf oder die Rücksendung der Ware sind zu richten an: bsn Vertriebs- und Beratungsgesellschaft mbH, Georgenstraße 43, 03130 Spremberg, Fax 03563 / 58231, E-Mail: service@bsn-spremberg.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Besteller die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, muss wer insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des Fachverlags zurückzusenden. Der Besteller hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Besteller bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Besteller  kostenfrei.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Besteller mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise:
Wenn der Besteller diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und ihn später widerruft, ist er auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, sofern beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn der Fachverlag gleichzeitig Darlehensgeber ist oder wenn sich ein Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung der Mitwirkung des Fachverlages bedient. Wenn dem Fachverlag das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder bei der Rückgabe der Ware bereits zugeflossen ist, tritt der Darlehensgeber des Bestellers im Verhältnis zum Besteller hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in die Rechte und Pflichten des Fachverlages aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. von Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat.
Will der Besteller eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, macht er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch und widerruft zudem den Darlehensvertrag, wenn ihm auch dafür ein Widerrufsrecht zusteht.

Zahlungen
Der Fachverlag liefert auf Rechnung. Sofern zwischen dem Fachverlag und dem Besteller nichts anderes vereinbart wird, liegt die Rechnung der Lieferung bei. Die Zahlungs- und Skontobedingungen sind ausschließlich der jeweiligen Rechnung zu entnehmen. Ansonsten gilt: Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug. Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum 2% Skonto. Zahlungen sind generell kostenfrei an den Fachverlag zu leisten.
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Fachverlages. Aufrechnungen mit etwaigen Gegenansprüchen an den Fachverlag sind nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen zulässig. Wurde eine Beanstandung geltend gemacht, können Zahlungen nur mit einem Anteil zurückgehalten werden, der in angemessenem Verhältnis der Mängel zur Gesamtleistung stehen.

Lieferfristen
Liefertermine gelten als verbindlich, wenn diese schriftlich vom Fachverlag bestätigt wurden. Für Artikel, die von schwebenden Rechtsänderungen betroffen sind, und für sonstige Neuerscheinungen können grundsätzlich keine verbindlichen Liefertermine angegeben werden. Im Falle höherer Gewalt und allen unvorhergesehen eintretenden Hindernissen, die der Fachverlag nicht zu vertreten hat, ist der Fachverlag von Lieferfristen befreit (z. B. bei Störungen im Zulieferbetrieb, bei Störungen der Verkehrswege, bei Energieausfällen, bei Streik, Katastrophen und Ähnlichem).

Gewährleistung
Der Fachverlag haftet für die Rechtsgültigkeit der Artikel zum Zeitpunkt der Auslieferung. Liegt ein vom Fachverlag zu vertretender Mangel der Ware vor, ist der Fachverlag nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Ist der Fachverlag hierzu nach angemessener Frist nicht bereit oder in der Lage und hat dieses zu vertreten, ist der Besteller nach eigener Wahl zur Minderung oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Offensichtliche Mängel sind vom Besteller innerhalb von fünf Kalendertagen nach Wareneingang anzuzeigen, verdeckte Mängel innerhalb von 6 Monaten. Mängel eines Teiles einer Lieferung können nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung führen. Im Falle eines Rücktritts trägt der Besteller die Verpackungspflicht, der Fachverlag organisiert den Rücktransport auf seine Kosten. Die unfreie Rücksendung der Ware zu Lasten des Fachverlages ist ausgeschlossen.

Produktdarstellungen
Die Darstellung der Produkte im Internet-Shop, in Katalogen, Werbemitteln und Produktinformationen stellt kein rechtlich verbindliches Angebot, sondern eine unverbindliche Abbildung dar. Abweichungen können nicht immer ausgeschlossen werden. Irrtum vorbehalten.

Veröffentlichte Preise
Alle in Angeboten, Katalogen, Werbemitteln, Produktinformationen sowie im Internet-Shop genannten Preise, sofern nicht anders vermerkt, sind Warennettopreise. Zuzüglich wird die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie eine Pauschale für Porto, Verpackung und Transportversicherung berechnet. Ab 95,00 EUR Nettowarenwert liefert der Fachverlag innerhalb von Deutschland versandkostenfrei. Für Lieferungen ins Ausland werden die Versandkosten aktuell eingeholt und auf Anfrage bestätigt.

Gerichtsstand
Gerichtsstand ist, soweit der Besteller nicht Verbraucher ist, Cottbus.

Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.